Pflegetherapeutische Zentren, Altentreptow und Neubrandenburg, Deutschland

Betreiber:


pro-persona.care GmbH, Altentreptow und Neubrandenburg, Deutschland

Beratung & Vertrieb:


Herbert Waldmann GmbH & Co. KG, Villingen-Schwenningen, Deutschland

Hersteller:


Derungs Licht AG, Gossau, Schweiz

Beleuchtungslösung:


Raumleuchten VIVAA, VANERA LED, ZERA Bath, VANERA Bath, ZERA Bed, AMADEA Bed, CUBE, OBLO LED, VISUAL TIMING LIGHT, Stehleuchte VIVAA Free

Referenzbericht:


» Download (pdf)

Fotos:


© Constantin Meyer Photographie

Raumleuchte VIVAA
Wandleuchte ZERA BED
Wandleuchte ZERA BATH
Stehleuchte VIVAA FREE
Sturzquote Übersicht
Raumleuchte VANERA LED
Orientierungsleuchte CUBE
Raumleuchte OBLO LED


Die pro-persona.care GmbH betreibt zwei pflegetherapeutische Einrichtungen in Altentreptow und in Neubrandenburg. Die beiden Einrichtungen umfassen Angebote zur Therapeutischen Tagespflege, Verhinderungspflege und Apartments für selbständiges altersgerechtes Wohnen.


„Enriched Environment“

Bei der Kernsanierung wurden die Räume nach den Modellen „Enriched Environment“ in verschiedene Teilbereiche organisiert und auf das Pflegekonzept der Fähigkeitsförderung ausgerichtet. Das biodynamische VTL Lichtkonzept kommt in nahezu allen Bereichen zum Einsatz und wird durch eine spezielle Akustikdecke und ein individuelles Farbkonzept ergänzt. Alle Räumlichkeiten wurden mit Waldmann Leuchten ausgestattet. Typisch für die Leuchten sind ein hoher indirekter Lichtanteil, eine seniorengerechte Beleuchtungsstärke sowie ein blendfreies, homogenes Licht.


Positives Feedback

Roman Balk, Geschäftsführer, ist mit dem Lichtkonzept sehr zufrieden: „Für uns als Unternehmer hat sich die Investition in das flächendeckende Lichtmanagement mit VTL in mehrfacher Hinsicht rentiert. Das eindrucksvolle Ambiente in unseren Einrichtungen, welches primär durch Licht bewirkt wird, hat eine hohe Anziehungskraft auf BewerberInnen, vor allem Pflegefachkräfte.“


Wissenschaftliche Lichtstudie

Bereits nach wenigen Wochen konnte beobachtet werden, dass die BewohnerInnen einen stabileren Tag-/Nachtrhythmus zeigten und auch insgesamt aktiver und wacher waren. In Zusammenarbeit mit dem Institut für experimentelle Psychophysiologie GmbH und einer zweiten Kontrolleinrichtung wurden diese Beobachtungen wissenschaftlich evaluiert. Neben der Psycholgischen Untersuchung, wurde eine endokrinologische Analyse mittels Haarproben durchgeführt. Die Ergebnisse sind eine kleine Revolution!


Eindrucksvolle Ergebnisse (gekürzter Auszug):

- geringe Sturzquote mit ca. 1,5%

- Cortisol-Level doppelt bis dreifach höher

- signifikante Reduzierung der Tagesschläfrigkeit


Gerd Bekel, Geschäftsführer und Fachwissenschaftlicher Leiter der pro-persona.care GmbH, ist vom Waldmann-Lichtkonzept überzeugt und freut sich über die sehr geringe Sturzquote in den beiden Einrichtungen. „In normalen Haushalten und in Pflegeeinrichtungen liegt diese Quote bei mehr als 50%.“, sagt Herr Bekel. Und fasst zusammen: „Dieser Unterschied ist signifikant und eindeutig auf unser Pflegekonzept (Enriched Environment) sowie auf das Lichtmanagement zurückzuführen.“


Weitere Studienergebnisse: im Referenzbericht